Wirtschafts- und WissenschaftsZentrum
Brasilien-Deutschland e. V.

Centro Empresarial e Centífico Brasil-Alemanha

Herzlich willkommen beim Wirtschafts- und WissenschaftsZentrum Brasilien-Deutschland e.V.

Wir fördern und unterstützen die deutsch-brasilianischen Beziehungen insbesondere in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, in der Berufsausbildung, im Umweltschutz sowie beim Kulturaustausch.

Brasilianische Drechsler zu Besuch

Langjährige Partnerschaft mit Drechslerschule Pomerode

Berlin / Olbernhau, 10. Mai 2017 – Besuch aus Brasilien im WWZ-BD: Auf dem Weg zum größten Treffen der europäischen Drechselszene in Olbernhau machten am 3. und 4. Mai 2017 brasilianische Kunsthandwerker und ihre Angehörigen in Berlin Station. Am Sitz des WWZ-BD wurden sie herzlich begrüßt von Vereinspräsidentin Jutta Blumenau-Niesel und dem geschäftsführenden Vizepräsidenten Rechtsanwalt Hans-Dieter Beuthan. Jutta Blumenau-Niesel verwies auf die langen und vielfältigen Beziehungen zwischen Brasilien und Deutschland. Ihr Urgroßvater hatte 1850 im südbrasilianischen Urwald eine Siedlung gegründet. Die heute mehr als 300.000 Einwohner zählende Großstadt im Bundesstaat Santa Catarina trägt seinen Namen.

Wesentlich jünger aber trotzdem sehr eng sind die Beziehungen zwischen den brasilianischen Drechslern und dem WWZ-BD. Vizepräsident Beuthan erinnerte an die Anfänge im Jahr 2008, als auf Initiative des Vereins eine junge Frau aus Pomerode zu einem Drechslerkurs ins Erzgebirge eingeladen wurde. Heute ist Sandra Greuel-Prochnow Leiterin der Drechslerschule Pomerode in Santa Catarina – der einzigen ihrer Art in ganz Brasilien.

Seitdem haben dort mehr als 170 brasilianische Frauen und Männer das Drechseln erlernt. Darüber hinaus findet jetzt alljährlich in Pomerode ein Drechsler-Treffen, zu dem Interessierte nicht nur aus Santa Catarina, sondern aus ganz Brasilien kommen.

In diesem Jahr nahm nun zum ersten Mal eine Abordnung des südamerikanischen Landes am zweijährlichen Drechsler-Forum im Erzgebirge teil. Neben Professora Sandra waren das acht Absolventen der Drechselschule Pomerode sowie einige Ehepartner. Sie kamen aus Santa Catarina und weiteren Bundesländern Brasiliens.

Unter den Teilnehmern des größten europäischen Drechslertreffens hatten sie nicht nur die weiteste Anreise, sondern auch viel über dieses Kunsthandwerk in Brasilien zu erzählen. Bei verschieden Vorführungen konnten sie zeigen, wie sie diese Tradition in Brasilien mit neuem Leben erfüllen.

Mit vielen neuen Eindrücken und so manchem Tipp der rund 80 Kollegen aus ganz Europa flogen sie wieder nach Hause. Eins ist schon jetzt klar: Beim nächsten Drechslertreffen soll es wieder eine brasilianische Delegation geben. Sandra Prochnow-Greuel: „Die Vorbereitungen auf unsere Teilnahme in zwei Jahren haben bereits begonnen.“

Mehr Informationen zum Drechseln in Brasilien unter:

http://www.wwz-bd.de/index.php/61-wie-die-magie-des-drechselns-menschen-verbindet


Wir sind mit Büros vertreten in Berlin und Santa Catarina