Wirtschafts- und WissenschaftsZentrum
Brasilien-Deutschland e. V.

Centro Empresarial e Centífico Brasil-Alemanha

Herzlich willkommen beim Wirtschafts- und WissenschaftsZentrum Brasilien-Deutschland e.V.

Wir fördern und unterstützen die deutsch-brasilianischen Beziehungen insbesondere in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, in der Berufsausbildung, im Umweltschutz sowie beim Kulturaustausch.

Aktuelles

Namhaftes Institut wird Mitglied im WWZ-BD

Hohe Kompetenz bei Biogas, Kreislaufwirtschaft
und Energie

Umfangreiches Know-how sowie Expertise aus zahlreichen nationalen und internationalen Projekten bringt das jüngste Mitglied in die Arbeit des WWZ-BD ein: Das Institut für Biogas, Kreislaufwirtschaft & Energie (IBKE) bietet unabhängige und wissenschaftlich basierte Beratung und Know-how-Transfer im In- und Ausland an. Der Fokus des Instituts liegt dabei auf den Themen Biogaserzeugung, Aufbereitung von Biogas zu Biomethan, energetische Nutzung von Biogas und Biomethan, Schließung von Stoffkreisläufen und Erschließung und Verwertung organischer Rest- und Abfallstoffe für die Biogaserzeugung. Das Institut mit Sitz in Weimar hat eine Außenstelle in Berlin.

Professor Scholwin Porträt

"Wir begrüßen sehr das Engagement des WWZ-BD zur Unterstützung der Deutsch-Brasilianischen Zusammenarbeit mit dem Ziel des Ausbaus der Biogaserzeugung und -nutzung in Brasilien", sagt Prof. Dr.-Ing. Frank Scholwin, Gründer und Inhaber des IBKE. "Aus eigenen Erfahrungen sehen wir hier ein großes Potenzial, zum einen begründet mit dem natürlich vorhandenen Potenzial der Biogaserzeugung und -nutzung in Brasilien und den zum anderen langjährigen Erfahrungen der Biogasbranche in Deutschland. Das IBKE bietet in diesem Zusammenhang gerne seine Beratungsleistungen an und kann dabei ideal seine Erfahrungen aus Deutschland und den mittlerweile zahlreichen Erfahrungen aus in Brasilien durchgeführten Projekten einbringen."

Logo Scholwin

Prof. Scholwin: "Vom WWZ-BD erhoffen wir uns kontinuierlichen Kontakt und Knüpfung neuer Kontakte zu potenziellen Partnern in Brasilien, damit wir auch weiterhin in den Genuss der brasilianischen Lebensfreude und der Wissbegierde der Partner im Land von 'Ordnung und Fortschritt' kommen."

Zahlreiche Projekte in Brasilien

Kunden des IBKE sind vor allem Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik, Anlagenbetreiber, Investoren und öffentliche Behörden. Das Institut ist in Deutschland und anderen Ländern aktiv, insbesondere in Brasilien. Dort hat es beispielsweise folgende Projekte durchgeführt:

Abschluss eines Biogas-Seminars in Brasilien

  • Wissenstransfer und Beratung der ANP hinsichtlich der Einspeisung von Biomethan in das öffentliche Gasnetz (im Auftrag der GIZ)
  • Fortbildungskurs für Ingenieure zum Thema Machbarkeitsstudien von Biogasprojekten zur Verwertung kommunaler organischer Rest- und Abfallstoffe (im Auftrag der GIZ)
  • Wissenstransfer und Beratung der EPE hinsichtlich der Ausschreibung für Strom aus Biogas (im Auftrag der GIZ)
  • Beratende Begleitung des Aufbaus und Betriebs einer Biogaslaboranlage (im Auftrag von Petrobras)
  • Beratung hinsichtlich der Herausforderungen und Lösungen im Zusammenhang mit Siloxanen im Biogas, welches zu Biomethan aufbereitet in das Gasnetz eingespeist werden soll (im Auftrag eines brasilianischen Kunden)
  • Technisches Konzept für die Einspeisung von Biomethan in das öffentliche Gasnetz am Pilotstandort Pomerode in Santa Catarina (im Auftrag der Dorsch Consult GmbH, im Rahmen eines DEG Vorhabens)
  • Machbarkeitsstudie und Marktanalyse für die Erzeugung und Nutzung von Biogas aus landwirtschaftlichen Reststoffen im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais (Auftraggeber: deutscher Biogas-Anlagenbauer)

Mehr Informationen zum IBKE unter www.biogasundenergie.de


Wir sind mit Büros vertreten in Berlin und Santa Catarina